November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
Neuigkeiten
 
   
 
  Aktuelles zur Sanierung

Herzliche Einladung

 

 

 


Friedensdekade 11. bis 21. November

Abendliches Friedensgebet

Es ist wieder soweit: Zehn Tage im November, in denen wir über den Frieden nachdenken und um Frieden beten.
In diesem Jahr laden wir Sie ein, jeden Abend beim Gebetsläuten um 18.00 Uhr zur Ruhe zu kommen, über einen Bibeltext nachzudenken und zu beten – in dem Wissen, dass Ihre Schwestern und Brüder aus den verschiedenen Gemeinden das gleiche tun.
Wir dürfen im Frieden leben. Das ist nicht selbstverständlich. Wie viel Krieg und Gewalt auf der Welt herrschen, wissen wir alle. Krieg und Frieden aber haben auch mit uns zu tun – mit unserem Lebensstil, mit der Frage, wie wir mit denen umgehen, die auf der Suche nach Frieden in unser Land kommen, mit unserer Hoffnung für diese Welt und unserer Bereitschaft, etwas zu tun.
 

Das Thema Krieg 3.0 weist uns auf die Gefahr eines dritten Weltkrieges hin angesichts der Gefahr der Eskalation weltweit vorhandener Konfliktherde.
Manchmal macht sich das Gefühl breit, wir könnten nichts tun.
Aber beten können wir! Kommen Sie zur Ruhe, denken Sie unter einem
Thema über einen Bibeltext nach und wenden Sie sich im Gebet an Gott.
Wenn Sie Interesse an weiteren Gedanken zu den einzelnen Themen haben, fragen Sie im Gottesdienst oder im Pfarramt nach dem Flyer, der uns durch diese 10 Tage begleiten möchte.

Hier die Themen der Tage mit den Bibeltexten:
Sonntag, 11. November – Es reicht für alle – Markus 6, 30-44
Montag, 12. November – Ausgemustert! – Micha 4, 1-5
Dienstag, 13. November – Ich singe dem Herrn ein Lied! – 2. Mose 15, 1-11
Mittwoch, 15. November – Gott sorgt sich um das Leben – Hiob 38, 4-6.16-27; 42,1-4
Donnerstag, 15. November – Schöpfung schmecken – 1. Samuel 25, 2-42
Freitag, 16. November – Kriegsfolgen – Jesaja 15, 1-3; 16, 3-5.10-11
Samstag, 17. November – Noah-Menschen – 1. Mose 8, 21-22
Sonntag, 18. November – Machtmissbrauch – Jesaja 10, 1-4
Montag, 19. November – 3.0 – Welches Update? – Markus 13, 6-7
Dienstag, 20. November – Neue Chance – Römer 12, 2.17-21
Mittwoch, 21. November – Verjagter Frieden 1. Petrus 3, 10-11

Gottesdienst zur Friedensdekade
Am 18. November feiern wir in allen Gemeinden einen Gottesdienst zur Friedensdekade – in dem Wissen, dass das Gebet um den Frieden uns mit Gott und mit unseren Geschwistern im Glauben verbindet.

 


"Ich glaub´s" - Woche
für junge Leute und Konfirmanden der 7. und 8. Klasse

Im November lädt die Gemeinde Limbach
zu einer ganz besonderen Jugendevangelisationswoche
ein. Unsere Junge Gemeinde und auch die
Konfirmanden werden die Abende besuchen.

Aus diesem Grund gibt es in den Monaten
Oktober und November
keine zusätzlichen Konfirmandentage.

Programm und Themen einfach auf das Plakat klicken -->

 

 


Friedhof Oberreichenbach

Der Kirchenvorstand hat in seiner Sitzung am 5.9. beschlossen, aufgrund der geringen Besucherzahlen in der Friedhofskapelle Oberreichenbach keine Friedhofsandachten mehr anzubieten.
Die Gemeindeglieder werden gebeten, am Johannistag bzw. am Ewigkeitssonntag die Friedhofsandachten auf dem Hauptfriedhof oder in Unterheinsdorf bzw. Schneidenbach zu besuchen.


Heizung in der Peter-Paul-Kirche

Kurz vor Beginn der Heizperiode erreichte uns die Hiobsbotschaft, dass der Heizkessel in der Peter-Paul-Kirche so defekt ist, dass eine Reparatur nicht möglich ist.
Bis ein neuer Kessel eingebaut ist, wird sicher einige Zeit vergehen. In dieser Zeit finden die sonntäglichen Gottesdienste ausschließlich in der Trinitatiskirche statt.
Im Gottesdienstplan, im Gemeindebrief, ist jedoch noch der ursprünglich geplante Wechsel abgebildet, weil wir noch nicht absehen können, wie lange diese Situation währt.
Bitte informieren Sie sich in den Gottesdiensten und über die Aushänge.


Glocken in der Peter-Paul-Kirche

Die Peter-Paul-Glockenanlage ist sanierungsbedürftig. In den letzten Wochen musste bereits eine der 4 Glocken stillgelegt werden. Eine notwendige Erneuerung von Glockenstuhl und Glockenjoch würde knapp 20.000 € kosten. Als nächsten Schritt werden wir eine Votum des Glockensachverständigen der Landeskirche einholen, bevor wir uns Gedanken über die Finanzierung machen.

Sie können gerne heute schon für die Glocken der Peter-Paul-Kirche spenden. Überwesien sie dazu ihre Spende auf unser Spendenkonto IBAN: DE03 8705 8000 3812 0029 56, Verwendungszweck: Glocken PP
Gerne senden wir ihnen dafür auch eine Spendenquittung zu einfach im Pfarramt melden.

Ihre Spenden mit Verwendungzweck, dürfen und werden nur für den angegebenen Zweck verwendet. Vielen Dank.


Datenschutz

Leider ist es zur Zeit nicht möglich Ihnen die Bereiche Bilder und Gemeindebrief hier im Internet zu zeigen.

Die neue Datenschutzverordnung verlangt von uns, jede Person auf den Foto´s nach ihrer Erlaubnis zu fragen.

Bis es da keine Änderung an diesem Gesetz oder den Umsetzungsbedingungen gibt, werden wir vorerst keine Bilder mehr veröffentlichen.

 

Vielen Dank für ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen ihr Webmaster


Tritt ein!

- Die Kirche ist offen -

 Leider können wir unser Kirchen nicht ständig geöffnet haben. Sollten Sie mal Lust haben in unsere Kirchen zu schauen, dann vereinbaren Sie einen Termin im Pfarramt oder schauen bei unsern Gottesdiensten vorbei.

In unregelmäßigen Abständen sind unsere Kirchen auch offen, dazu folgen dann entschrechende Informationen.

 

 


Seelsorgegebiete sind wie folgt aufgeteilt

Aktuelle Aufteilung

Aus den bisher 3 Seelsorgebezirken der Reichenbacher Gemeinde werden ab sofort 2!
Die Grenze zwischen beiden ist die Bahnlinie. Jeder Wohnort nördlich der Bahnlinie
gehört zum Seelsorgebezirk von Pfrn. Schubert; jeder Wohnort südlich der Bahnlinie zu
dem von Pfr. Alders.
Pfrn. Penz bekommt zusätzlich zum Gemeindegebiet Mylau auch noch das Stadtgebiet
Netzschkau hinzu; Pfrn. Schubert ist wie bisher auch in Neumark zuständig.

Bitte wenden Sie sich an Ihren zuständigen Pfarrer in folgenden Situationen:
* Sie haben den Wunsch nach einem seelsorgerlichen Gespräch;
* Sie möchten die Taufe Ihres Kindes anmelden;
* Sie möchten eine Trauung oder eine Einsegnung für ein Hochzeitsjubiläum anmelden;
* Sie möchten für einen Angehörigen eine Sterbebegleitung und/oder ein Hausabendmahl anmelden;
* Sie möchten eine Beerdigung anmelden.

Für alle anderen Anliegen ist Ihr erster Weg bitte in das Pfarramt Ihrer Gemeinde. Dort
wird Ihnen gern weitergeholfen und der Kontakt zum „richtigen“ Pfarrer, bzw. zu den
anderen Mitarbeitern der Gemeinde hergestellt.

Pfr. Alders (Tel. 78380):

Pfrn. Schubert (037600/2318)

Pfrn. Penz (Tel. 34031):