Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Neuigkeiten

 

   
  in Reichenbach
   
  Allianzgebetswoche
in Mylau

 

Trinitatiskirche Reichenbach im Vogtland
Trinitatiskirche
In der im Jahr 1620 erbauten Kirche wurden seit dem Jahr 1686 regelmäßig Gottesdienste gehalten. Stark beschädigt wurde die Kirche bei den Stadtbränden 1720 und 1773.
Peter-Paul-Kirche Reichnbach im Vogtland
Peter-Paul-Kirche
Im Jahr 1225 wurde St. Peter und Paul erstmalig erwähnt. am 21. April 1721 fand nach dem großen Stadtbrand 1720 die Grundsteinlegung für die neue Kirche statt.

Herzlich Willkommen beim ...

 

Spendenbarometer

Unser Kontostand
zum 05.01.2018:

11.861,07 €

Konto: DE03 8705 8000 3812 0029 56
Verwendungszweck: Sanierung Gemeindehaus.

Den aktuellen Stand der Spenden können Sie auch
an unserer Puzzelwand in der Trinitatiskirche sehen.

-->  

 


Nächsten Termine und Aktionen

"Tschüß Gemeindehaus", Ehrenamtlichen Feier und Abschiedsparty vom Gemeindehaus.

Im Februar soll der Umbau so richtig losgehen!
Deshalb laden wir noch einmal ein, vom "alten" Gemeindehaus Abschied zu nehmen.

Am Freitag, dem 19.1.18, wollen wir ab 18 Uhr feiern.
Seien Sie mit dabei!

Mit einem gemeinsamen Essen werden wir starten, dazwischen und danach gibt es
Musik, Fotos, Erinnerungen ... ein bunter, und fröhlicher Abend für alle Generationen.
Möge das Gemeindehaus noch einmal richtig voll werden, bevor es umgebaut wird. Jeder
der kommt möge bitte etwas zu essen mitbringen. Außerdem bitten wir um zahlreiche
musikalische Beiträge (in Art des Hausmusiknachmittages): heiter, ernst, weihnachtlich
... von Akkordeon bis Zink. Und: bringen Sie Ihre Erinnerungen, Fotos, Geschichten
etc. mit. Was verbindet Sie mit dem Gemeindehaus? Was haben Sie darin erlebt? Was
wünschen Sie sich?

Gleichzeitig ist dieser Termin auch unsere januartypische
Dankeschön-Veranstaltung für unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter! 

 


Schwarzwald-Challenge - Pfarrer Alders lädt zum Wandern und Spenden ein.

Vom 13.-17.11.17 versucht Pfr. Alders, den Schwarzwald von Nord nach Süd zu Fuß zu durchqueren. Für jeden km, den er geht, spende ich 1 € für den Gemeindehausumbau in Reichenbach.

Macht Ihr mit? Wie kann das gehen?
1. Ihr könnt mitlaufen. Er poste jeden Abend vor dem Start den Zeitpunkt des Starts und die Koordinaten des Startpunktes der nächsten Etappe.
2. Ihr könnt mitspenden. Legt einen Betrag pro km fest, den Ihr spenden wollt. Einfach hier kommentieren und Betrag nennen. Er wird täglich auf 100 m genau über meinen Tag berichten.
3. Ihr könnt gewinnen. Schätzt, wieviel er in 5 Tagen schafft. Wer am nächsten dran ist, bekommt 10 % der eingegangenen Summe. Gewinner ist aber immer unser Gemeindehaus! Die restlichen 90 % fließen ohne Abzüge dorthin.

Er lädt ein, sich zu beteiligen, ebenfalls einen Betrag pro km auszuloben. Bitte auf der Facebook-Seite www.facebook.com/andreas.alders oder per WhatsApp 0152/04 313 993 melden.

Bisher sind mir 2,40 €/km zugesagt worden - da geht doch noch deutlich mehr!!!!
Meine Mindeststrecke wird Pforzheim - Freudenstadt sein, aber eigentlich will ich mehr. Maximal-Strecke ist Pforzheim - Freiburg. So kann jeder schauen, wieviel Risiko er eingeht.
 
In der Zeit meines Spendenlaufs gebe ich mehrmals täglich den Zwischenstand auf FB durch.

 


Aktuelle Berichte in der Tageszeitung

Aktueller Bericht in der Freien Presse vom 07.09.2017 und 11.11.2017

 


Unsere Sponsoring-Ideen

Der Finanzierungsplan für den geplanten Gemeindehausumbau weist ein Spendenaufkommen von € 30.000 in den nächsten beiden Jahren aus. Damit haben wir uns ganz schön weit vorgewagt; wissenjedoch, dass Sie alle mithelfen werden, diese Aufgabe zu stemmen. Unser Spendenaufruf hat 4 Säulen:

1. Jeder Spender – unabhängig von seinem Spendenbetrag – wird, sofern er nicht
widerspricht, ohne Benennung der Spendenhöhe im Gemeindebrief erwähnt.

2. Eine Spende von mind. € 100 wird im „Spendenbarometer“, einem großen Plakat, das in 300 Kästchen unterteilt ist, namentlich eingetragen. Dieses Plakat hängt im Eingangsbereich unserer Kirchen.

3. „100-Freunde-Mauer“. Jeder der € 300 spendet, bekommt ein Metallplättchen mit seinem Namen. Die (hoffentlich) 100 Metallplättchen bekommen einen festen, dauerhaften Platz im oder am sanierten Gemeindehaus.

4. Eine Firma, die € 1000 spendet, bekommt unter dem Titel „Wir unterstützen den Gemeindehausbau!“ eine halbseitige Anzeige im Gemeindebrief mit dem Firmenlogo.

Für alle Säulen gilt: eine Spendenquittung ist selbstverständlich und wird unaufgefordert zugesandt!


Kleiner Chronologischer Ablauf der der Sanierung

13.-17.11.Schwarzwald-Challenge - Pfarrer Alders lädt zum Wandern und Spenden ein. 500,-€ erlaufen
11.11.2017 Kellerberäumung durch ehrenamtliche Gemeindeglieder Dank an W. Göpfert, P. Zirnstein, P. Werft, J. Hähnel, Pfarrer Alders und die Konfirmandengruppe
07.11.2017 1. Informationsabend Gemeindehaus mit Architekt Herr Hoffmann